Ihr habt noch eine freie Wand in eurem Zimmer aber eine ganz normale Fotocollage ist euch zu langweilig? Probiert es doch mal mit diesem einfachen DIY. 

Bilder/Polaroids:

Bilder dürfen bei der Wandgestaltung natürlich nicht fehlen, sie sind immer schön anzusehen und verleihen eine persönliche Note.

Um die Bilder etwas anschaulicher zu gestalten, könnt ihr diese entweder zurechtschneiden oder z.B. eure Bilder im Polaroidlook ausdrucken, zum Beispiel hier: http://bit.ly/2hdAHfJ

Eine andere Alternative ist natürlich, die Bilder direkt mit einer Polaroidkamera zu schießen, sie sind dann sofort verfügbar. Vorteil: Ein richtiger Vintage Look. Nachteil: Ihr fotografiert mehr oder weniger „auf gut Glück“ und wisst immer erst wenn das Foto schon entwickelt ist wie es aussieht.

Ich selbst habe meine Fotos mit der Fujifilm Instax Wide gemacht die ich zum Geburtstag bekommen habe.

Die Pins habe ich bei Amazon bestellt, ich fand die durchsichtigen am passendsten da sie wenig Aufmerksamkeit auf sich ziehen, hier kann man aber auch mit anderen Farben spielen.

Pins: http://amzn.to/2sSF0SJ

Polaroidkamera
Polaroids von mir und meinen Freunden

Welt-/Landkarten:

Für den besonderen Look werden jetzt die Polaroids mit Welt- oder Landkarten dazwischen an einer Wand aufgehängt.

Um einen schönen Effekt zu erzielen, würde ich euch empfehlen verschieden große Karten zu besorgen. Je unterschiedlicher, desto besser. Die große Karte im Vintage Look habe ich bei Urban Outfitters gekauft (im Online Shop gibt es sie zurzeit nicht aber vielleicht findet ihr sie ja noch bei euch im Store).

Die kleineren Karten sind alle drei von einem Flohmarkt in Stuttgart. Da einfach mal eure regionalen Märkte abchecken. Aber aufpassen und sich nicht über den Tisch ziehen lassen, ich habe die Karten die ich in Stuttgart für 2,50€ pro Stück gekauft habe in Berlin auf einem Flohmarkt für 10€ pro Karte gesehen.

Die Pins sind einfache, schlichte weiße die ich noch zu Hause hatte.

Die Karte ist von Urban Outfitters
Ein Polaroid mit der Weltkarte

Es entsteht eine schöne Wand-Deko, die sich von einer klassischen Fotowand abhebt. Ihr könnt die Karten und Bilder einordnen wie ihr möchtet. Egal ob gerade geordnet oder bunt gemischt, fertig ist das DIY.

(Visited 84 times, 1 visits today)

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.